Die hohe Magie

Die Kunst der hohen Magie beinhaltet die Notwendigkeit, die göttliche Ordnung auf Erden im eigenen Sinne zu nutzen bzw. die Göttin Ma'at auf seine Seite zu ziehen. Dies tut man indem man Wille und Vorstellung verknüpft oder anders ausgedrückt, Gedanken und Absicht in Übereinstimmung bringt. Es geht um das bewusste Wollen, um die Konzentration auf den eigenen wahren Willen, z.B. durch die Kreation des Zauberspruchs. Ob es richtig gemacht wurde, erkennt man daran, dass die Gefühlseinheiten denen, die der Qualität des erfüllten Wunsches entsprechen würden, angepasst wurden. Nur dann ändert sich Ma'at im eigenen Sinne. Anders ausgedrückt: es geht darum negative Gefühle umzuwandeln in positive Gefühlen. Dabei helfen Tanz, Meditation, Rituale, Visualisierung, luzides Träumen, Mantrasingen und dergleichen mehr.

In allen diesen Fällen handelt es ich immer um Lenkung der Lebenskraft.

Beim luziden Träumen geht es für die Wunscherfüllung darum, auf Manifestationen des Wunsches im Traum zu achten, denn im Traum kündigt sich die reale Möglichkeit an. Jetzt muss man im Wachen sich von der realen Möglichkeit ziehen lassen und handeln. Dies setzt die Einstellung der Achtsamkeit und der Wachsamkeit sowie der Fähigkeit zum intuitiven Handeln losgelöst von inneren Zwängen im Alltag voraus.

Eine andere Möglichkeit, seine Träume zu nutzen, besteht darin, sie auf Botschaften der Göttin für den eigenen Alltag hin zu untersuchen. Und sich dann von diesen Botschaften leiten zu lassen und dadurch mitzuschöpfen mit dem Göttlichen. Wie man das macht? Beispiel findest Du in 'Leseecke': Fegefeuer

3 Kommentare

Hexenflug

„Body Feng Shui“ von Irmgard Brottrager, Bd. 1, 2014 (Mo, 01 Okt 2018)
 Rezension Angesichts der Tatsache, dass ca. 70 % der Menschen in unserem Land übergewichtig sind, was die Gesundheitskosten ansteigen lässt, befasst sich die Autorin, getreu dem Motto: der Mensch ist was er isst, mit der Frage wie man den Energiefluss im Körper verbessern und mentale Hindernisse bei der Körperformung hin zu einer schlankeren Silhouette beseitigen kann. Sie kommt zu dem Ergebnis
>> mehr lesen

Ansha, Weiße Magie, das große Praxisbuch (Mon, 27 Aug 2018)
Verlag Bassermann, 2013 Rezension Als ich auf S. 12 die Behauptung: 'der Gedanke führt zur Wirklichkeit, zum Leben' – nach dem Motto „am Anfang war das Wort“ (Bibel, Kaballa …) las, war klar, dass es hier nicht um Magie (im Sinne von Fähigkeit, Können) gehen würde. Zumal jeder Mensch weiß: am Anfang war die Mutter. Aber lassen wir uns mal auf die beabsichtigte 'Gehirnwäsche' ein und lesen
>> mehr lesen

Manifest für das Neue Äon, welches also heißt: am Anfang war die Mutter! (Sun, 05 Aug 2018)
Religion ist nur gut, wenn sie für den inneren Frieden sorgt und als Hilfe zur Selbsthilfe für die Verbesserung der Lebensumstände dient. Wissenschaft ist nur gut, wenn sie im Erkenntnisinteresse und nicht im Lenkungsinteresse, wie das zur Zeit der Fall ist, betrieben wird. 'Alles Leben ist Problemlösen' (Popper) Die Natur hat sich selbst erschaffen. (Spinoza) Befreie Deinen Geist und erschaffe
>> mehr lesen

Kollektiver Selbstmord (Fri, 20 Jul 2018)
Aus aktuellem Anlass habe ich dieses Post vom 16. 1. 2009 wieder an die Spitze gesetzt: Wie wäre es, wenn die Regierungen der Industrienationen anstatt einen hohen Rüstungsetat für ihre Kriegsspiele zu fahren, das Geld benutzen würden, um den kollektiven Selbstmord auf unserem Planeten, durch die Phänomene ‚global Warming’ (Ionosphärenheizer) und ‚global Dimming’ (Chemtrails), zu verhindern. Es
>> mehr lesen

Was hat weibliche Freizügigkeit mit der Fußball-Pleite der deutschen Nationalelf zutun? (Thu, 28 Jun 2018)
Als die existenzialistische Philosophin Simone de Beauvoir 1949 in ihrem Buch „Das andere Geschlecht“ das Bild eines gleichberechtigten Zusammenlebens von Frauen und Männern in der Gesellschaft hervorhob, verwies sie auf die Sowjetunion und schrieb: (Simone de Beauvoir, Das andere Geschlecht, S. 675) Immerhin scheint das sowjetische Experiment in dieser Hinsicht nachhaltig gewirkt zu haben,
>> mehr lesen

Die Göttin tanzt - Aphrodites Tanz ist Bauchtanzmeditation (Wed, 02 May 2018)
Frauen, die sich dem Orientalischen Tanz widmen, tun dies oft aus einem unbewussten "Unbehagen an der Kultur" heraus, das sich in sexuellen Problemen äußert, die sich in ihren Partnerschaften einstellen. In unserer Zeit der sexuellen Freiheiten treten paradoxerweise diese Probleme massenhaft auf. Das Phänomen wird mit dem Begriff "Low Sexual Desire Syndrom" bezeichnet, was soviel wie "keine Lust
>> mehr lesen

8. März - Unterwegs zur weiblichen Kraft (Fri, 09 Mar 2018)
Unsere Weiblichkeit können wir mit dem Kalender der Göttin neu entdecken. Im Kalender der Göttin begeben wir uns auf eine Traumreise in die Tiefe unseres Unterbewusstseins. Wir werden Dämonen, Abgründen, dem Hüter der Schwelle und auch dem einen oder anderen Helfer begegnen. Zuletzt werden wir belohnt. Wir entdecken die Göttin. Endlich können wir unsere weibliche Seite umarmen und alles
>> mehr lesen

Fliegende Sterne 2018 - Jahr des Hundes (Sun, 31 Dec 2017)
td p { margin-bottom: 0cm; }p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; }a:link { } Am 4. Februar 2018 ändern sich mit dem Beginn des neuen chinesischen Jahrs des Hundes wieder die Schwingungen im Feinstofflichen. Mit den Möglichkeiten von Aktivierung und Maßnahmen zur Bändigung, können positive wie negative zeitliche Änderungen genutzt werden, um Gefahren zu entgehen und Glück
>> mehr lesen

Das Dilemma der Psychologie (Thu, 30 Nov 2017)
p { margin-bottom: 0.25cm; line-height: 120%; } Rezension: „Jeder bekommt den Partner, den er verdient – ob er will oder nicht, von Hermann Meyer. Der Autor attestiert der Gesellschaft eine Kollektivneurose und dem einzelnen mangelnde Persönlichkeitsentwicklungsfähigkeit. Alles richtig! Darüber unzufriedenen und darunter leidenden Zeitgenossen ruft er jedoch a la Hollywood sinngemäß
>> mehr lesen

Cellulitis - Selbstheilung (Fri, 27 Oct 2017)
p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; color: rgb(0, 0, 0); line-height: 120%; }p.western { font-family: "Times New Roman",serif; font-size: 12pt; }p.cjk { font-family: "Times New Roman",serif; font-size: 12pt; }p.ctl { font-family: "Times New Roman",serif; font-size: 12pt; } Liebe Leidensgenossinnen, die ihr euch selbst so wie ihr seid nicht liebt, ich erzähle euch hier, wie ich mit
>> mehr lesen