Kalender der Göttin

 Shakti Morgane

 

wurde zusammen mit 'Orientalischer Tanz und Ekstase' in einer Ausgabe August 2011 neu herausgegeben. Bestellbar im Buchhandel und Online-Buchhandel wie z. B. bei amazon

Neuauflage 2015 einzeln als eBook Kalender der Göttin

Neuauflage 2016 einzeln als Taschenbuch

 

 

Gefällt mir! 

 

Der Kalender der Göttin beruht auf dem Göttinnen-Orakel, das für jeden Tag des Jahres die Botschaften der Göttin, die jedem von uns im Traum vermittelt werden, sichtbar macht. So erhält man jeden Tag aufs neue Tipps zur Umwandlung negativer Energie und kann seinen Alltag sorglos angehen. Denn die Große Göttin ist Herrscherin über die Finsternis. Sie hilft uns dabei die drei Gifte: 'Unwissenheit', 'Ärger' und 'Abhängigkeit' zu überwinden.

Wer das Orakel einmal ausprobieren möchte, hier geht's zur Onlineversion.

Zu Ehren der Großen Göttin wurde in der Antike getanzt. Tanz ist eine andere Möglichkeit zur Umwandlung von den im Laufe des Lebens erworbenen Schatten. So war eine 'Bauch'-Tänzerin einst gleichzeitig Hohepriesterin, die das Geheimnis des Lebens kannte. Im alten Ägypten sind die Priesterinnen der Göttin Hathor beispielsweise auch weissagende Frauen und Prophetinnen, die befragt werden, um Verborgenes oder Zukünftiges in Orakelsprüchen zu offenbaren. Hathor ist die altägyptische Göttin des Kosmos und Herrin über Leben und Tod. Sie beherrscht die Umwandlung der Gegensätze, verwandelt Finsternis in Licht, daher wird sie zum Symbol für Frauen, die die Nacht - das Dunkle, den Schatten - für sich erobern wollen.

 

Entsprechend ist im Kalender der Göttin, neben der Integration von Aromatherapie, Orakel, Steinheilkunde und Bauchtanzbewegungen, auch die Ur-Religion der Großen Göttin einbezogen, wie sie sich in der altägyptischen Mystik offenbart.

Es geht hauptsächlich um die Wiederherstellung des Gleichgewichts des Lebens, das ist die Wiederherstellung des Paradieses in der Unterwelt. Dabei hilft das Wissen vom Funktionieren der universellen Kräfte ebenso wie die Einbeziehung eigener Befindlichkeit. Im Kalender der Göttin finden wir die spirituellen Werkzeuge, um Dunkelheit in Licht, Trauer in Freude, Ignoranz in Mitgefühl, Leiden in Gelassenheit zu transformieren.

Wie man das macht? Lege Dir einen Vorrat an Kristallen und ätherischen Ölen zu und folge zur Dämonenbekämpfung den Anleitungen im Kalender der Göttin.

 

Klappentext der Printausgabe 2005:

"Das Buch entführt die Leserin / den Leser in die Welt der alt-ägyptischen Mysterien und folgt dem 'alten Pfad' bei der Bewältigung von Ungemach. Es enthält ein Göttinnen- und Heilstein-Orakel, das bei der Selbsterkenntnis hilft, indem es die jeweils aktuellen Emotionen mit einbezieht. Zusätzlich helfen die im Buch beschriebenen Rituale, Meditationen, Visualisierungen und Aromatherapie bei der Erzeugung von Wohlbefinden."

 

Eine Rezension gibt es in dem Onlinemagazin 'Schlangengesang', Nr. 55, S. 49

 

In meinem Gästebuch auf www.shaktimorgane.de gibt es folgende

Leserinnenmeinung zu diesem Buch:

 

"Hallo, ich heiße Nicole und habe mir Ihr Buch per amazon bestellt (Kalender der Göttin), ich will Ihnen hiermit ein Feedback geben: Ich habe mit meinem Mann zusammen am Kloster Weltenburg beim Donaudurchbruch Donaukiesel gesammelt und diese zu meinen 13 Runen gemacht, von denen ich jeden Tag eine ziehe. Und auch die Verbindung zu Heilsteinen und Farben ist Wahnsinn. Ich ziehen momentan viele Runen, die mit der Weiblichkeit zu tun haben und ich befinde mich nun, mit 40 Jahren mitten in den Wechseljahren (kam von jetzt auf gleich) und somit macht es Sinn...! Ich fühle mich totel im Umbruch und nicht sehr sicher. Ich ziehe große Kraft aus dem Kalender, zumal ich mich auch beruflich in einer neuen und schwierigen Situation befinde und meditiere so jeden Tag ein paar Minuten am Morgen, um mich zu sammeln. Ich stehe noch ganz am Anfang des Lernens aber habe auch schon viel von den Wiccas aus Boscastle (Cornwall) gelernt und führe mein Book of Shadows immer wieder. Erstaunlich ist, dass ich manchmal intuitiv einen Stein aussuche, der dann mit der Rune des nächsten Tages überein stimmt. Ich grüße Sie herzlich, Nicole"